4 einfache Strategien um den Frühling allergielos zu geniessen

images-15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Frühling gehört eindeutig zu meinen Lieblingsjahreszeiten. Geht es Dir genauso oder leidest Du unter allergischen Reaktionen sobald alles zu blühen beginnt? Ich habe selbst jahrelang an Heuschnupfen und weiteren lästigen Allergien gelitten. Das gehört allerdings schon lange der Vergangenheit an. Ein paar Veränderung in Deiner Ernährung können auch Dich dauerhaft von roten Augen, einer laufender Nase und Antihistaminen befreien.

1.) Reduziere Zucker auf ein Minimum

Alle Allergien werden aufgrund eines geschwächten Immunsystems verursacht. Da unser Darm der Sitz der Abwehrkräfte ist, ist es umso wichtiger diesen gesund zu halten. Zucker in jeder Form unterstützt das Wachstum von diversen Parasiten, Bakterien und Pilzerkrankungen. Je mehr Dein Darm mit Eindringlingen kämpfen muss, desto mehr schwäch es Dein gesamtes Immunsystem.

2.) Reduziere tierische Milchprodukte

Milch bewirkt, dass sich Schleimbildungen im Körper verstärken und Allergiebeschwerden dadurch noch schlimmer werden. Der Milchzucker (Laktose) fördert ausserdem wieder das Pilzwachstum im Darm. Versuche auf gesündere Alternativen umzusteigen. Kefir oder Kokosjoghurt enthalten probiotische Kulturen, die Deine Verdauung nicht belasten und die gesunde Darmflora unterstützen.

3.) Iss mehr Äpfel

Äpfel enthalten Querchitin. Ein Wirkstoff der wie ein natürliches Antihistamin wirkt und dadurch Allergien mildert. 1-2 Äpfel pro Tag können bereits eine Verbesserung bringen.

4.) Probiere Schwarzkümmel Öl

Dieses heilende Öl erhält wieder mehr an Beachtung. Schwarzkümmel Öl wirkt sehr entzündungshemmend und bekämpft Candida (Darmpilz) wirksam. Bei täglicher Anwendung heilen allergische Beschwerdebilder ab. Ausserdem hat es zusätzlich einen tollen Anti-Aging Effekt. 🙂 Einfach 1-2 EL auf Deinen Salat oder in Deinen Saft/Smoothie geben.

Was sind Deine Erfahrungen mit Allergien? Ich bin gespannt darauf zu hören, was Du schon alles probiert hast um die lästigen Beschwerden loszuwerden! Hinterlasse mir einfach ein Kommentar!

DEIN DETOX COACH MICHI

 

 

 

Grundlos müde? – So besiegst Du chronische Müdigkeit

tired-lady

 

 

 

 

 

 

 

 

Chronische Müdigkeit ist oft das Ergebnis von einem stressigen Lebensstil und zu wenig Schlaf. Unsere Nebennieren produzieren aufgrund dessen zu viel Adrenalin und Cortisol (Stresshormone), welche wiederum den Hormonhaushalt und den Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht bringen. Der Körper befindet sich dadurch in ständiger Alarmbereitschaft und das äussert sich in Form von Erschöpfung und Gewichtszunahme. Die folgenden vier Tipps, sind wichtig um Deinen Körper und Geist wieder in Balance zu bringen und den Stresskreislauf zu durchbrechen.

1.) Gutes und gesundes Frühstück

Ein vollwertiges Frühstück mit ausreichend Ballaststoffen und Eiweiss hilft Deinen Blutzucker zu stabilisieren und macht Dich auch stressresistenter im Alltag. Hier findest Du ein paar leckere Anregungen:

http://www.beauty-detox.net/vegan-rezepte/abnehmen/

2.) Regelmässige Mahlzeiten

Auch hier spielt der Blutzuckerspiegel eine wichtige Rolle. Isst Du zu unregelmässig so wirkt sich das auf Deine Laune und Energie aus. Versuche die Essens-Pausen bei max. 4-5 Stunden zu halten

3.) Entferne Junk Food sowie stimulierende Getränke

Verarbeitete Lebensmittel führen dazu, dass Deine Organe unterversorgt werden und dadurch in Ihrer Funktionsfähigkeit eingeschränkt sind. Esse mehr natürliche Lebensmittel und vermeide auch den Konsum von stimulierenden Getränken wie etwa Kaffee, Energy Drinks und Softdrinks. Diese aktivieren die Produktion von Adrenalin und Cortisol.

4.) Meditation und andere Anti-Stress Methoden

Am besten Du beginnst den Tag bereits mit ein paar Atemübungen oder einfach nur einer kurzen Meditation. Auch Yoga wirkt sehr unterstützen wenn es darum geht mehr Gelassenheit und Ruhe in Deinen Alltag zu bringen.

Welcher Dieser Tipps hat Dir geholfen um chronische Müdigkeit loszuwerden? Ich freue mich über Dein Kommentar.

DEIN DETOX COACH MICHI

 

10 Zeichen für Candida und was Du dagegen tun kannst!

Candist2

 

 

 

 

 

 

 

Candida ist eine Pilzart, die sich im Darm bildet und extrem unangenehm sein kann. Es gibt viele Lifestyle Faktoren, die das Wachstum von Candida fördern. Falsche Ernährung und zuviel Stress zählen zu den Hauptverursachern.

10 Zeichen von Pilzbefall im Darm:

1.) Pilzerkrankungen an Fuss/Zeh sowie anderen Körperstellen

2. ) Chronische Erschöpfung

3.) Verdauungsbeschwerden, Gasbildung, häufiger Durchfall oder Verstopfung

4.) Konzentrationsschwierigkeiten und vernebeltes Denken

5.) Häufige Blasenentzündungen sowie vaginale Infektionen und Juckreiz

6.) Starke Allergiebeschwerden

7.) Autoimmunerkrankungen wie etwa Hashimoto, Rheuma und Multiple Sklerose

8.) Depression und starke Stimmungsschwankungen

9.) Hautausschläge und Neurodermitis

10.) Starkes Verlangen nach zuckerhaltigen Nahrungsmitteln und ungesunden Kohlehydraten

Candida kann entweder über eine Stuhlprobe sowie einen Bluttest festgestellt werden. Um  den lästigen Pilzbefall dauerhaft loszuwerden, muss man einige Lebensstil-Veränderungen vornehmen.

1.) Zuckerhaltige Nahrungsmittel in jeder Form vermeiden (Süssigkeiten, Mehlspeisen, Pasta, Brot, Alkohol und Obst).

2.) Zu stark fermentierte Lebensmittel reduzieren (Sauerkraut, Miso, Kombucha)

Diese liefern den idealen Nährboden für Pilzbakterien und fördern die Ausbreitung im restlichen Körper. Die folgenden natürlichen Methoden helfen Dir Candida dauerhaft zu beseitigen.

1.) Darmspülungen

Darmspülungen sind sehr einfach zu Hause durchzuführen. Kokosöl- Spülungen reinigen den Darm sehr sanft und wirken antibakteriell und pilzhemmend. Für optimale Ergebnisse die Darmreinigung 1-2x/Woche für einen Zeitraum von 14-21 Tagen durchführen.

1-1,5 Glässer Wasser

220 ml Kokosöl

1 Darmspülbeutel 

Die Mischung gut erwärmen, abkühlen lassen und dann lauwarm in den Darmspülbeutel umfüllen. Die Darmreinigung am besten gleich morgens auf nüchternen Magen durchführen.

2.) Probiotische Kulturen

Diese sind wichtig um Deine guten Darmbakterien zu stärken und dadurch einen Zuwachs an Pilzbakterien zu vermeiden. Eine wirksame probiotische Mischung sollte ca 25-100 Billionen Einheiten enthalten.

3.) Caprylsäure

Die Caprylsäure kommt aus dem Kokosöl und wirkt äusserst antibakteriell im Körper und beseitigt Candida sehr effektiv.

Hat Dir mein Beitrag geholfen? Hast Du noch Fragen? Dann hinterlasse mir einen Kommentar.

DEIN DETOX COACH MICHI

 

4 gesunde Schulsnacks für mehr Leistung und Konzentration!

 

Gehörst Du zu den gesundheitsbewussten Eltern, die das herkömmliche Schulessen nicht so berauschend finden? Es ist wirklich grausam wenn wir uns ansehen was den Schulkids heutzutage serviert wird. Der Großteil der Speisen wird nicht mal frisch zubereitet sondern tiefgefroren zu den Schulen gebracht und dort nur noch in den Ofen geschoben. Das Essen besitzt weder Nährstoffe noch Geschmack. Wie kann man sich da Top -Schüler erwarten wenn die Ernährung so dermassen leblos und zu Tode verarbeitet ist? Kein Wunder also, dass die Konzentration sowie die Schulleistungen mehr und mehr absacken. Mit den folgenden vier Snacks kannst Du für mehr Ausgleich im (Essens) Alltag Deiner Kids sorgen.

1.) Süsskartoffel Pomes

Die Süsskartoffeln einfach nach belieben schneiden, mit etwas Meersalz und Olivenöl würzen und für ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen.

2.) Apfelspalten mit Erdnussbutter

Erdnussbutter hält Deine Kids nicht nur länger satt sondern versorgt auch das Gehirn mit wertvollen Fetten. Einfach den Apfel in Spalten schneiden und mit etwas Erdnussbutter bestreichen. Die Butter sollte natürlich und ohne Zuckerzusatz sein. Bei einer Nussalergie geht auch Tahini als Ersatz.

3.) Gemüsesticks mit Hummus

Karotten, Stangensellerie und Paprika schneiden und gemeinsam mit Bio-Hummus ohne künstliche Zusätze „servieren.“

4.) Selbgemachter Trail Mix

Abgepackte Nussmischungen enthalten meistens unerwünschte Zusätze. Die einfachste und günstigste Alternative sind Mischungen, die man selbst kombiniert. Eine köstliche Alternative sind: Mandeln. getrocknete Apfelspalten, getrocknete Canberries und Walnüsse.

Eine erhöhte Aufnahmefähigkeit sowie bessere (schulische) Leistungen beginnen auf dem Teller. 

DEIN DETOX COACH MICHI

 

 

 

4 Wege Deine Obst- und Gemüsereste besser zu verwerten

 

Juice-Pulp

 

Ich werde oft gefragt was ich mit den Obst- und Gemüseresten mache, die nach dem Entsaften übrig bleiben. Hier sind ein paar kreative Möglichkeiten, wie Du die Reste von Bio Obst und Gemüse sinnvoll nutzen kannst.

1.) Orangenschalen

Die weisse Schicht der Orangenschale enthält viele Flavonoide (Pflanzeninhaltsstoffe), welche die Vitamin C – Aufnahme beschleunigen. Sie wirken ebenfalls sehr gut bei Krampfadern und verbessern das Hautbild. Du kannst die weisse Schicht ganz einfach mit den Zähnen abschaben.

2.) Kiwischalen

Wenige Leute wissen, dass man Kiwis auch mit der Schale essen kann. Diese ist sehr ballaststoffreich und enthält Vitamin C sowie Omega-3 Fettsäuren. Tipp: Kiwis mit Schale entsaften oder in Deine Smoothies geben. Du kannst auch die ganze Frucht inklusive Schale, in dünne Scheiben schneiden und als gesunden und erfrischenden Snack geniessen. 

3.) Brokkoli Stamm & Blätter

Diese eignen sich perfekt für Gemüse-Woks oder in klaren Gemüsesuppen. Einfach klein schneiden und innerhalb von 3-4 Tagen für ein Gemüsegericht verwenden.

4.) Saftreste

Saftreste sind ideal für Gerichte wie Veggie-Burger, Dips oder Rohkost Cracker. Ich verwende sie auch sehr oft in meinen Säften, um Ihnen mehr Textur zu geben und den Ballaststoffanteil zu erhöhen.

War dieser Beitrag hilfreich für Dich? Hast du vielleicht noch weitere Methoden wie Du Deine Reste verwertest? Ich freue mich wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt!

DEIN DETOX COACH MICHI