Simple Snack: geröstete Kichererbsen

Kichererbsen sind reich an Ballaststoffen und Eiweiss. Die beste Kombination für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Dieses Rezept eignet sich ideal als Zwischensnack und auch als gesunde Alternative für einen gemütlichen Filmabend!

250 gr. Bio Kichererbsen (entweder aus der Dose oder selbstgekocht)

2-3 EL Olivenöl

1/2 TL Himalaya- oder Meersalz

1 Prise Oregano und Cayenne Pfeffer

Ablauf:

1.) Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2.) Kichererbsen mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

3.) Die trockenen Kichererbsen nun mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Auf einem Backblech verteilen und 20-30 Minuten knusprig rösten.

4.) Anschliessend abkühlen lassen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Linsenburger mit Joghurtdressing

IMG_3064

3-4 Karotten

3 Knoblauchzehen

½ Tasse Berglinsen

1 Zwiebel

½ Tasse Leinsamen (geschrottet)

½ Tasse glutenfreie Haferflocken

1 Bund frischen Thymian und Petersilie

Salz und Pfeffer

Dressing:

250 ml natur Sojajoghurt (bio und ohne zuckerszusatz!)

2-3 Knobaluchzehen

½ Bund Koriander

Salz und Pfeffer

1-2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Linsen laut Anleitugn kochen. Die restlichen Zutaten in einem starken Standmixer oder küchengerät zerkleinern. Soabld die Linsen fertig gekocht sind, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Den Ofen auf 180 grad vorheizen. Das Dressing zubereiten und kalt stellen.

Die Linsen mit den restlicheh Zutaten gut vermengen und dann mit den Händen Burger formen, auf ein Backblech mit Backpapier legen. Backzeit: 45 Minuten

RAW Energy-bars

3/4 Tasse Haferflocken (glutenfrei!)

1/4 Tasse Erdnussbutter (ohne Zuckerzusatz)

1/4 Tasse Chia Samen

1 EL Kokosblütensirup

1 Scoop veganes Eiweisspulver

1 TL Zimt

1 TL Vanillepulver (ohne Zuckerzusatz)

1 EL Maca Pulver

1/2-1 Tasse Wasser

Alle Zutaten im Standmixer oder in der Küchenmaschine gut verrühren. Nach Bedarf mehr Wasser beimengen. Anschliessend die feste Masse mit den Händen zu Riegeln formen und für ca. 30 Minuten kühlen.

Chia-Strawberry Pudding

1/2 Tasse Chia Samen

2 Tassen Mandel- oder Haselnussmilch (ohne Zuckerzusatz)

1/4 Tasse Rosinen

2 Tassen frische oder gefrorene Erdbeeren

3 EL Kokosblütensirup

1 Prise Vanille Extrakt (Pulver)

Topping: geschnittene Erdbeeren

Die Chia Samen in der Nussmilch entweder über Nacht oder für 1-2 Stunden einweichen, bis eine gelartige Masse entsteht. Die restlichen Zutaten im Standmixer gut verrühren. Nach Belieben etwas Wasser zufügen. Die Erdbeersauce mit dem Chia-pudding vermischen und mit ein paar  geschnittenen Erdbeeren garnieren. Du kannst den Pudding entweder als Frühstück oder als leckeren und gesunden Snack geniessen! :)

RAW Chia-Apple Porridge

1 Apfel

1 EL Hanfsamen

1 EL Chia Samen

1 EL geschrottete Leinsamen

1 TL Zimt

kleines Stück Ingwer

1-2 Medjool Datteln (entkernt)

3 EL ungesüsste Mandelmilch

Eine Apfelhälfte würfelig schneiden und in einer Schüssel zur Seite stellen. Restlichen Zutaten im Standmixer gut verrühren, bis eine pappige Masse entsteht. Bei Bedarf noch Mandelmilch beifügen. Den Brei in eine Schüssel geben und die Apfelstücke darüber verteilen.

Naturreis-Risotto

IMG_3344

Zutaten:

1 Brokkoli (geschnitten)

2 Zucchini (geviertelt)

 1 Tasse Champignons (geschnitten)

1 Tasse Naturreis

125ml Kokosmilch

1-2 Tassen Wasser

2 Knoblauchzehen

1 Bund Petersilie (feingehackt)

Salz, Pfeffer, Olivenöl

Vier Esslöffel Olivenöl im Topf erhitzen. Brokkoli, Champignons und Zucchini darin etwas anbraten. Mit Wasser und Kokosmilch aufgiessen, den Naturreis dazugeben, gut würzen und ca 30-40 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch Wasser beimengen. Kurz vor dem Servieren die Petersilie einrühren.

CHOCO-AVOCADO MOUSSE

Zutaten:

2 reife Avocados

5 Medjool Datteln (entsteint)

1/2 Tasse Kakaopulver (ohne Zucker)

1/ 2 TL Vanille Extrakt 

400 ml Kokosmilch (gekühlt)

Zimt und frische Beeren zum Garnieren

Die Avocados, Datteln, Kakaopulver und Vanille Extrakt in eine Standmixer geben. Wenn die Kokosmilch gekühlt ist, bildet sich eine dickere Cremeschicht im oberen Bereich des Behälters. Für das Mouse verwenden wir ca 1/4 Tasse dieser Creme. Alle Zutaten im Standmixer gut verrühren.

Die restliche Kokosmilch/Creme händisch rühren, bis eine schlagobers-ähnliche Konsistenz entsteht.

Das Mouse vor-portionieren und ca. für 1 std. kaltstellen. Anschliessend mit einem 1 EL „Kokosmilch-Schlagobers“, Zimt und frischen Beeren garnieren.

Raw-Vegan „Mohr im Hemd“

10940466_835036339869058_1947647494628978641_n

Zutaten Kuchen:
3 El Kokosmehl
2-3El Kakaopulver (zuckerfrei)
8 Medjool Datteln (entsteint)
Vanille Extrakt
1-2EL Kokosflocken
Etwas Kokosmilch

Schoko Topping:
2El Kakaopulver
1/2 Tasse Kokosmilch
2-3 EL Kokosblütenzucker (erhältlich im Bio Supermarkt)

Zubereitung:

Die Datteln mit etwas Kokosmilch im Standmixer cremig rühren und mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Mit den Händen einen runden oder eckigen Kuchen formen und kaltstellen.
Die Zutaten für das Schokotoping im Wasserbad flüssig rühren und nach Bedarf süssen.
Die Schokosauce gleichmäßig über dem Kuchen verteilen und gleich genießen! 😉

Raw Energy Balls

IMG_1130

Lust auf was süsses aber keine Lust darauf es hinterher zu bereuen? Dann sind meine Raw Energy Balls ideal für Dich. Natürliche Zutaten und wenig Kalorien! 100% vegan,  nuss – und glutenfrei!

Zutaten:

1-2 EL Kokosmehl

1 EL Kokosflocken

1 EL Kakaopulver (ohne Zucker)

ca 2-4 EL pflanzliche Milch

eine prise vanilla extrakt und kardamonpulver

nach belieben mit Ahorn- oder Kokosblütensirup abschmecken

Alle Zutaten in einer Schüssel gut verrühren und dann mit den Händen zu Kugeln formen. Evtl. noch mit Kokosraspeln bestreuen und für. ca. 20-30 Minuten kühlen.

Geniessen kann so einfach und gesund sein! :)

Green sweety

Dieser Smoothie eignet sich perfekt für den süssen Heisshunger. Kein zugesetzter Zucker, natürliche Inhaltsstoffe und wenig Fett machen den Green sweety zum gesunden Genuss.

Was brauchst Du?

1 Banane

1 Tasse Beeren Deiner Wahl

1 Handvoll frischen Spinat

1 Tasse Mandel oder Kokos/Reismilch (ohne Zucker)

Alle Zutaten im Standmixer cremig rühren (optional mit Eiswürfeln)

Das nenn ich Geniessen ohne schlechtes Gewissen! :)

Gluten- und Weizenfreier Nudelsalat

photo-68

Dieser Salat schmeckt nicht nur herrlich sondern ist auch super schnell zubereitet.

Zutaten (2 Portionen):

1 1/2 Tassen Reisnudeln Deiner Wahl

1/4 Kilo Champions oder andere Pilze

1-2 mittelgrosse Tomaten

1 Gurke (geschält)

1 Paprika

1/4 stk. Eisbergsalat

1 kl. Zwiebel

2-3 Knoblauchzehen

Petersilie und (optional) Koriander

etwas Olivenöl, Himalaya Salz, Pfeffer

Apfelessig

Ablauf:

Nudeln al dente kochen. Alle Zutaten bis auf die Pilze und den Knoblauch klein schneiden und in einer Schüssel verrühren. Die Pilze in 1-2 EL Olivenöl kurz anbraten und mit dem feingeschnittenem Knoblauch sowie etwas Salz würzen.

Die Nudeln und Pilze dann in den Salat unterrühren, gut würzen. Fertig! :)

Gesund und lecker kochen kann so einfach sein!

Vegan Asia wok mit Mungobohnen

photo-71

Mungobohnen sind eine grossartige vegane Eiweissquelle! Für diese Rezept habe ich die Bohnen zuerst 1-2 Tage keimen lassen, um die Verdaulichkeit zu verbessern.

Rezept:

1 -2 Tasse gekeimte Mungobohnen

2-3 Stk. Pok choi

1 Packung Mungo – oder Reisnudeln

1 kl. Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Sesamöl, gluten- und sodiumfreie Sojasauce, Kokosfett

1/2 Bund frischen Koriander

Ablauf:

Zwiebel klein schneiden und mit 1 EL Kokosfett und 4 EL Sesamöl kurz anbraten. Den geschnittenen Pok choi sowie die Mungobohnen dazugeben und auf kleiner Flamme anbraten.

Die Nudeln in der Zwischenzeit für ca. 3-5 in heissem Wasser einweichen. Den Knoblauch feinhacken und dann zum Gemüse beimengen, mit Sojasauce abschmecken und anschliessend vom Herd nehmen. Nun das Nudelwasser abgiessen und die Nudeln mit dem Gemüse und dem feingeschnittenem Koriander gut vermischen.

Dieses Gericht ist niederkalorisch und sehr eiweissreich! Es eignet sich dadurch ideal um Gewicht zu verlieren und Deinen Blutzuckerspiegel für mehrere Stunden konstant zu halten, sodass Du keinen Heisshungerattacken ausgeliefert bist. :)

Vietnamesische Gemüsesuppe (Pho)

photo-73

Zutaten für 2 Personen:

3-5 stk. Frühlingszwiebeln

1-2 schreiben frischen Ingwer

1 Packung Reisnuddeln

1 frische chilli

1 Packung Sojasprossen

1 Packung Champignons

1 Bund Basilikum, Koriander, Minze

1 Limette

evtl. Tofu

chilipaste, Hoisinsauce, Sojasauce (gluten- und sodiumfrei), Sesamöl

Zubereitung:

den Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden. Drei Frühlingszwiebeln ebenfalls klein schneiden und dann mit dem Ingwer in etwas Sesamöl anbraten. In der Zwischenzeit die Champignons in Sesamöl und Sojasauce anbraten. Anschliessend den Ingwer und die Zwiebeln mit heissem Wasser abgiessen und die Suppe auf niedriger Flamme köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die restlichen Frühlingszwiebeln klein schneiden und die Suppe mit Hoisin- sowie Sojasauce nach Geschmack würzen. Die restliche Zwiebeln, Champignons und die Reisnudeln  in die Suppe geben. Die frischen Kräuter, tofu, die Sojasprossen und die Chillipaste kommen erst beim anrichten in die Suppe.

Perfekt für die kalten Herbsttage.

Guten Appetit! :)

DEIN DETOX COACH MICHI